3D Fabrik - 3D-Druckerei und Service - 3D-Druckdienstleister für Rapid Prototyping, Prototypen, Designmodelle, Konzeptmodelle, Entwurfsmodelle, Messemodelle, Anschauungsmodelle, Präsentationsmodelle, Architekturmodelle, Medizinmodelle, 3D-Scan
3D Fabrik - 3D-Druckerei und Service - 3D-Druckdienstleister für Rapid Prototyping, Prototypen, Designmodelle, Konzeptmodelle, Entwurfsmodelle, Messemodelle, Anschauungsmodelle, Präsentationsmodelle, Architekturmodelle, Medizinmodelle, 3D-Scan

Sonstige

Anwendungen

 

Fallbeispiel

Bild: Modell der Kilianskirche für die Ausstellung des Städtischen Museum Heilbronn

Kilianskirche Heilbronn als 3D-Druck-Modell für die Städtischen Museen

 

Die Städtischen Museen Heilbronn präsentieren im Museum im Deutschhof Exponate aus verschiedenen Sammlungsbereichen: Archäologie, Kulturgeschichte mit Neckarschifffahrt sowie Kunst.

 

Nach einer Umbauphase von Juli bis Oktober sind nun alle Sammlungsbereiche unter einem Dach vereint. Die Hauptakzente der neuen Konzeption liegen auf der Erdgeschichte mit Trias und Salz sowie auf der Kulturgeschichte. Die Wiedereröffnung findet am ersten Adventswochenende mit dem Familientag am 27.11.2016 statt.

 

Zum Thema Trias ist die Idee entstanden, die Kilianskirche – das Wahrzeichen der Stadt Heilbronn – als Modell in die Ausstellung aufzunehmen, da der Sandstein, aus dem die Kirche gebaut wurde, in dieser Epoche der Erdgeschichte entstanden ist.

 

Die 3D Fabrik hat das kleine Modell mit einer Länge von 7 cm für das Museum angefertigt. Zuvor ist aus den vorhandenen Zeichnungsdaten eine 3D-Druckdatei erstellt und in der realen Farbgebung der Kilianskirche digital eingefärbt worden. Produziert wurde auf dem ZPrinter 650 der 3D Fabrik im ColorJetPrinting(CJP)-Verfahren.

 

Die 3D Fabrik Oliver Wesch wünscht dem Museum und seinen Besuchern viel Freude an dem Modell!

Bild: verschieden gestaltete Teil-Akt-Figuren

Kunst und 3D-Technologie – passt das?

 

Was ist eigentlich Kunst? Darüber kann man bestimmt tagelang streiten, selbst Experten finden keinen Konsens darauf. Zwischenzeitlich gibt es aber eine Reihe von Künstlern, die in die „neue Welt“  der 3D-Techniken wie 3D-Rendering, 3D-Scan und 3D-Druck eingetaucht sind. Dazu zählt Danny van Ryswyk, ein Künstler der neuen Generation, der seine skurrilen Objekte mittels digitalen Werkzeugen schafft. Oder auch der „Stimmen-Bildhauer“ Gilles Azzaro, die skandalträchtige Megumi Igarashi, der Hamburger Künstler Oliver Ende sowie viele andere mehr haben sich in dem Bereich einen Namen gemacht. Und Kunstwerke als 3D-Objekte darzustellen – darauf hat sich render3dart spezialisiert.

 

Die 3D-Technologie schafft völlig neue Möglichkeiten, seine Kreativität auszuleben und Ideen umzusetzen. Als Beispiel nehmen wir hier dekorative Akt-Figuren: Zuerst wird das „räumliche Akt-Foto“ erstellt, das Akt-Model in Pose wird dabei ringsherum mit einem 3D-Scanner aufgenommen. Danach erfolgt die digitale Collage, Texturen werden aufgebracht und farblich gestaltet. Somit kann dann der 3D-Drucker als „maschineller Bildhauer“ fungieren und uns das Kunstobjekt verwirklichen.

 

Auf dem Bild sehen Sie das Teil-Akt-Modell in verschiedenen Farben und Texturen wie Stein (Sandstein, Marmor, Granit, Gips), Holz (Eiche, Mahagoni), Schlangenhaut oder nachträglichem verchromen.

 

Die 3D Fabrik will Sie unterstützen, Ihre künstlerischen Ideen und Kreationen umzusetzen. Egal, ob Sie einen 3D-Druck wünschen, etwas 3D-gescannt haben möchten, digitales Rendern und Texturieren wollen oder einfach nur mehr Infos dazu brauchen – kommen Sie zu uns!

 

3D Fabrik Oliver Wesch

Herr Oliver Wesch
Am Stangenberg 11
69239 Neckarsteinach

Rufen Sie an unter

06229 618769 06229 618769

nutzen Sie unser Kontaktformular

oder schreiben Sie eine E-Mail an:

info@3d-fabrik.eu

3D Fabrik Oliver Wesch - Neckarsteinach - Hersteller, Dienstleister
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2015; 3D-Fabrik